Naturverbunden, weltoffen und Gerechtigkeit liebend, mit Herz und Hirn.
Meine berufliche Laufbahn begann 1988 in der Werbegestaltung. Drei Jahre später entschied ich mich jedoch um – für einen handwerklichen Beruf im Gesundheitswesen. Als gelernte Zahntechnikerin spezialisierte ich mich in meiner Gesellenzeit auf festsitzenden, hochwertigen Zahnersatz.
 
Mit bestandener Meisterprüfung 2008 übernahm ich die Leitung eines Dentallabors in einem der nördlichsten Zipfel Bayerns.
 
So war ich neben meinen technischen Aufgaben nicht nur verantwortlich für verwaltende und organisatorische Prozesse – sondern auch für die Zufriedenheit meines Teams, die der Geschäftsleitung und natürlich auch die der Kunden.
 

Nachdem es im Laufe der Zeit wiederholt zu Missverständnissen kam, und Gespräche wie Verhandlungen immer wieder an den gleichen Punkten scheiterten, begann ich mich intensiv mit Kommunikation und Psychologie zu befassen.

Mein Interesse entwickelte eine ungeahnte Dynamik und über Jahre hinweg bildete ich mich in verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen weiter.
 
Ende 2015 löste ich das Arbeitsverhältnis auf und verordnete mir selbst eine einjährige berufliche Auszeit – zum Erholen, Überdenken und Neuausrichten. Mir wurde klar, dass mich der Inhalt meines vorwiegend technischen Berufs allein nicht mehr erfüllte. Ich wollte Wissen und Erfahrung sinnstiftend einsetzen und wirklich etwas bewegen.
Glück ist kein Geschenk der Götter. Es ist die
Frucht einer inneren Einstellung.

ERICH FROMM